Die Website wird zur Zeit überarbeitet.
LNG Initiative Nordwest

Veranstaltungshinweis: SECA Compliance im Fokus der EU-Ziele zu Green Shipping -LNG-Versorgung

Datum: 05. Februar 2016 von 10.30. bis 16.00

Weitere Informationen finden Sie hier.

LNG Update 2016

Seit unserem letzten update hat sich einiges getan. Über die aktuellen Entwicklungen rund um die LNG Initiative Nordewst sowie das Thema LNG allgemein möchten wir Sie hier informieren.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Ein Jahr LNG-Initiative Nordwest! Innovationsnetzwerk zur Förderung der gasangetriebenen Schifffahrt

Die "LNG-Initiative Nordwest" unterstützt Unternehmen beim Übergang in die gasangetriebene Schifffahrt. Die globale Schifffahrt steht heute vor einem Technologiesprung ihrer Antriebssysteme weg vom marinen Dieselöl hin zu gasangetriebenen Technologien, vor allem mit Hilfe von LNG (Liquefied Natural Gas). In der "LNG-Initiative Nordwest" finden sich:
- Reedereien,
- Werften,
- Häfen,
- Forschungseinrichtungen,
- Technologieentwickler,
- Motorenhersteller,
- Klassifizierungsgesellschaften,
- Gasversorger und
- Kommunen
zusammen, um durch Wissensvernetzung, Technologietransfer und Forschung die Innovationsfähigkeit insbesondere der kleinen und mittleren Unternehmen im Nordwesten in der gasangetriebenen Schifffahrt zu erhöhen.

 
Unsere Partner

Mit einem stetig wachsenden Netzwerk von derzeit rund 70 Partnern wird mit der "LNG-Initiative Nordwest" umfangreiches Know-how zu diesem Thema gebündelt und weiterentwickelt. Koordinator des Innovationsnetzwerks ist die MARIKO GmbH aus Leer. In der Initiative wird die Basis für die weitere Durchsetzung und Profilierung der LNG-Technologie und für die Nachhaltigkeit des Innovationsnetzwerks geschaffen. In verschiedenen Handlungsfeldern bereiten sich Unternehmen und Forschung im Netzwerk gemeinsam auf die gasangetriebene Schifffahrt der Zukunft vor. Unseren Maßnahmenplan (Stand Mai 2014) finden Sie hier / unseren Flyer finden Sie hier.


Gegenstand der MARIKO gemeinnützige Gesellschaft ist die Förderung von Forschung, Bildung und Beschäftigung im maritimen Sektor. Zielgruppe der Unterstützungsleistungen sind die maritimen Unternehmen im Nordwesten.

Entwicklung und Management von Forschungs- und Innovationsprojekten, Netzwerkkoordination und Transferleistungen sind wesentliche Aktivitäten. Die MARIKO GmbH agiert als aktive Schnittstelle zwischen maritimer Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und übernimmt hier regionale, überregionale und grenzübergreifende Koordinationsaufgaben. Fortbildungsmaßnahmen, maritime Analysen, Interessenvertretung und maritimes Standortmarketing sind ergänzende Leistungen. MARIKO bündelt Kompetenzen der maritimen Unternehmen und Institutionen der Region im "Maritimen Cluster Ems-Achse" und führt hier eine Reihe von Kooperationsmaßnahmen durch. Die MARIKO GmbH hat derzeit zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Weitere Informationen: www.mariko-leer.de